5 User online

Homepage der Gemeinde Pliening


Home > Einsätze 2007 > Brand eines Landwirtschaftlichen Anwesens

Einsätze

Bilder

Anfahrt zum Einsatzort Die Einsatzkräfte Die Einsatzkräfte Die Einschlagstelle; Einsatzort

Das Innere des Hofes Ausräumen von Brennenden Materialien Brennende Halle mit Einsatzkräften Löschen der Stallungen von oben

Aufbau der Drehleiter Brand der Stallungen Brand der Stallungen Brand der Stallungen

Brand der Stallungen Die Einsatzkräfte Wasserversorgung von einem Brunnen Brand der Stallungen

Brand der Stallungen Dach wird eingerissen Die Einsatzkräfte mit Brand Die Einsatzkräfte mit Brand

Löschen der Stallungen von oben Brand der Stallungen Die Einsatzkräfte mit Brand Die Einsatzkräfte

Teleskopstapler unterstützt Löscharbeiten Teleskopstapler unterstützt Löscharbeiten und räumt die Stallungen aus Die Einsatzkräfte Löschen der Stallungen

Löschen der Stallungen Löschen der Stallungen Teleskopstapler unterstützt Löscharbeiten Die Einsatzkräfte

Wasserversorgung von einem Brunnen Löschen der Stallungen von oben Löschen der Stallungen Die Einsatzkräfte

Brand der Stallungen Löschen der Stallungen Löschen der Stallungen von oben Ausgebrannte Stallung

Löschen der Stallungen von oben Brand der Stallungen Brand der Stallungen Brennendes Dach

Brennendes Dach Brennende Stallungen Brennende Stallungen Brennende Stallungen

Der Einsatzort

Bericht

Brand eines Landwirtschaftlichen Anwesens
Datum:
05.11.2007
Uhrzeit:
17:40
Ort:
Landsham
Typ:
Brand
Einsatzleiter:
KBM Eisen
Beteiligte Kräfte:
FFW Pliening
FFW Landsham
FFW Gelting
FFW Poing
FFW Markt Schwaben
FFW Kirchheim
FFW Aschheim
FFW Heimstetten
UG-ÖEL
KBI
BRK
Polizei
Eon-Notfallmanager

Bericht:
Am frühen Abend wurden die Feuerwehren des nördlichen Landkreises Ebersberg zu einem Großbrand in einem landwirtschaftlichen Anwesen in Landsham alarmiert.

Die Feuerwehr Pliening übernahm zusammen mit der Feuerwehr Landsham den Erstangriff. Da die Lagerhalle bereits im Vollbrand stand, war es die primäre Aufgabe ein Übergreifen des Feuers auf die Stallungen zu verhindern. Die Feuerwehr Pliening übernahm die Wasserentnahme aus einem Löschbrunnen, sowie den Außen- und Innenangriff mit mehreren Strahlrohren unter schweren Atemschutz.

Gegen Mitternacht waren die größten Brände gelöscht. Die Nachlöscharbeiten, sowie die Brandwacht zogen sich jedoch noch bis ca. 13.00 Uhr am Folgetag.


Alarmstufe:
Brand groß (3)

Einsatzdauer:
20,0 Stunden

Eingesetzte Fahrzeug:
Löschgruppenfahrzeug LF16/12
Löschgruppenfahrzeug LF8
Mehrzweckfahrzeug MZF




Copyright ©2002-2017 FFW Pliening
Impressum