4 User online

Homepage der Gemeinde Pliening


Home > Einsätze 2013 > Kellerbrand

Einsätze

Bilder





Bericht

Kellerbrand
Datum:
18.04.2013
Uhrzeit:
04:27
Ort:
Pliening, Landshuterstraße
Typ:
Brand
Einsatzleiter:
Kdt. Erl
Beteiligte Kräfte:
FFW Pliening
FFW Gelting
FFW Landsham
FFW Poing
KBR Bullinger
KBI und KBM
Rettungsdienst
Notarzt
BF München mit GRTW

Bericht:
Behindertenwohnheim entgeht Katastrophe

Pliening - In einer Einrichtung für Behinderte in Pliening ist es in der Nacht zu Donnerstag beinahe zu einer Katastrophe gekommen. Im Keller des Gebäudes war ein Schwelbrand ausgebrochen.

Großalarm in der Nacht auf Donnerstag im Behindertenwohnheim "Haus Leonhard" in Pliening (Kreis Ebersberg): Im Keller hatte sich gegen 4.30 Uhr starker Rauch entwickelt, der sich auf die übrigen Stockwerke auszubreiten drohte. Bemerkt hatte den Brand ein Bewohner des Wohnheims, der den Notruf wählte.

Auslöser des Schwelbrandes war vermutlich eine noch glühende Zigarette im Raucherraum, der sich im Keller befindet. Die zehn Bewohner und ein Betreuer mussten aus dem Gebäude evakuiert werden, teilte die Polizei Donnerstagvormittag mit. Der Betreuer erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung, sonst wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Zur Evakuierung sowie zur Bekämpfung des Schwelbrandes und zur anschließenden Entlüftung des Gebäudes waren die Feuerwehren aus Pliening, Poing, Landsham und Gelting mit insgesamt 73 Kräften im Einsatz, meldet die Polizei. "Weil die Rauchentwicklung im Erdgeschoss noch nicht so stark war, konnten wir schnell evakuieren", berichtet Feuerwehr-Einsatzleiter Christian Erl, Kommandant der FFW Pliening.

Nachdem das Haus leer war, stiegen Atemschutztrupps in den Keller, um den Schwelbrand zu bekämpfen. Die Bewohner, die mit Feuerwehrwagen ins Feuerwehrhaus nach Gelting gebracht worden waren, wurden derweil von 28 Kräften des Rettungsdienstes betreut.

Nach etwa eineinhalb Stunden, gegen 6 Uhr, hatten die Feuerwehrkräfte das Gebäude wieder frei gegeben. Nachdem der Brand gelöscht und das Gebäude belüftet war, kontrollierten die Feuerwehrler alle Zimmer, ehe sie grünes Licht für die Rückkehr gaben.

In einer ersten Schätzung geht die Polizeiinspektion Poing von einem Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro aus, der durch den Schwelbrand entstanden ist. Der Raucherraum ist stark verrußt; die genaue Ursache für den Brand wird nun ermittelt.

Das Wohnheim in Pliening ist eine Außenstelle des Betreuungszentrums Steinhöring. Im "Haus Leonhard" sind Menschen mit seelischer Behinderung und Suchtproblematik untergebracht.

von Armin Rösl

Quelle: Merkur Online

Einsatzschlagwort:
Brand Wohnhaus / Person in Gefahr

Einsatzdauer:
2,0 Stunden

Eingesetzte Fahrzeuge:
Löschgruppenfahrzeug LF16/12
Staffellöschfahrzeug StLF 10/6
Mehrzweckfahrzeug MZF

Weitere Informationen:
Bericht Merkur Online




Copyright ©2002-2017 FFW Pliening
Impressum