4 User online

Homepage der Gemeinde Pliening


Home > Einsätze 2013 > VU mit umgestürzten LKW

Einsätze

Bilder



Bericht

VU mit umgestürzten LKW
Datum:
25.06.2013
Uhrzeit:
07:11
Ort:
Grub, Parsdorferstr.
Typ:
THL
Einsatzleiter:
FFW Poing
Beteiligte Kräfte:
FFW Pliening
FFW Poing
FFW Parsdorf -Hergolding
Rettungsdienst
Notarzt
BRK SEG Poing
Polizei

Bericht:
Mitten auf Kreisverkehr: 44-Tonnen-Lkw kippt um

Poing - Ein schwerer Lkw-Unfall hat am Dienstag zu eine langen Staus im morgendlichen Berufsverkehr in Poing geführt. Ein Lastwagenfahrer war mit seinem 44-Tonner im Kreisverkehr zwischen Grub und Parsdorf umgekippt.
Ersten Ermittlungen zufolge geht die Polizei davon aus, dass der Lastwagenfahrer etwas zu schnell im Kreisverkehr unterwegs gewesen war. Der 49-Jährige aus Roding (Kreis Cham in der Oberpfalz) geriet gegen 7.10 Uhr im Kreisverkehr bei Grub, auf der Fahrt von Poing zur A 94, mit dem linken Reifen des Aufliegers auf den Randstein des Innenkreisels. „Vermutlich aufgrund dessen, in Verbindung mit zu hoher Geschwindigkeit, kippte der Sattelzug schließlich über die rechte Fahrzeugseite und blieb auf dieser im Kreisverkehr und dem angrenzenden Feld liegen“, schreibt die Polizeiinspektion Poing im Pressebericht am Dienstagnachmittag.

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen, er wurde Augenzeugen zufolge noch vor Eintreffen der Rettungskräfte von einer Ersthelferin versorgt. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Poing (Einsatzleitung), Parsdorf-Hergolding und Pliening mussten die Windschutzscheibe herausschneiden, um den Mann aus dem Führerhaus befreien zu können. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der 28 Tonnen-Auflieger des insgesamt 44 Tonnen schweren Sattelzuges hatte Milchpulver geladen und wurde stark beschädigt. Mehre Kilogramm des Pulvers aus dem Tank, den der Fahrer zuvor in Wasserburg abgeholt hatte, verteilten sich auf die Fahrbahn. Die Feuerwehren pumpten sicherheitshalber den Treibstoff aus den Fahrzeugtanks. In einer ersten Schätzung geht die Polizei von einem Gesamtschaden in Höhe von rund 100 000 Euro aus. Zur Behandlung des Unfallopfers sowie zur Unfallaufnahme durch die Polizei und für die Bergung des Sattelzuges musste die Verbindungsstraße zwischen Poing und der A 94 mehrere Stunden gesperrt werden. Dies hatte erhebliche Auswirkungen auf den Berufsverkehr: Zwischen Poing und Grub, in Richtung Kirchheim, sowie auf den Zufahrtsstraßen zur Gruber Straße in Poing bildeten sich lange Staus.

Armin Rösl

Einsatzschlagwort:
Verkehrsunfall mit LKW (VU2)

Einsatzdauer:
1,5 Stunden

Eingesetzte Fahrzeuge:
Löschgruppenfahrzeug LF16/12

Weitere Informationen:
Bericht Merkur Online




Copyright ©2002-2017 FFW Pliening
Impressum